Erster Schultag in der Montessori-Schule Peißenberg

Auch in diesem Jahr war dies ein besonderer Tag für die neuen Erstklässler

und die ganze Schulfamilie!

Der erste Schultag ist in jedem Jahr ein ganz besonderer Tag - für die neuen Erstklasskinder, die ihren ersten Schritt in unsere wunderbare Schule tun, aber auch für die ganze Schulfamilie. In diesem besonderen Jahr wurden alle Verantwortlichen in der Vorbereitung auch hier vor einige Herausforderungen gestellt: „Was kann man planen, wenn nichts planbar ist?“, „Wann steht fest, was möglich ist und was nicht?“,„Wie spontan können alle Beteiligten auf kurzfristige Veränderungen reagieren?“

Um so schöner war es, dass auch heuer wieder die 28 neuen Erstklasskinder die traditionelle Kutschfahrt am ersten Schultag erleben konnten. Eine Gruppe wurde von der wunderbar geschmückten Kutsche von der Schule abgeholt, die andere Gruppe wurde mit der Kutsche zur Schule gebracht – die vielen strahlenden Gesichter zeigten, dass dieses Erlebnis sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

In der Schule wurden die Erstlinge im liebevoll geschmückten Planetenkreis begrüßt und von ihren Lehrerinnen und der neuen Klasse in Empfang genommen. Mit dem Planetenlied, das von einer Mutter am Klavier begleitet wurde, haben die Mädchen und Jungen bald auch ihren Platz in den neuen Klassen gefunden. Und auch wenn es in diesem Jahr kein Kaffee- und Kuchenbuffet gab, war für die neuen Eltern und Angehörigen ein erstes Kennenlernen möglich und bei schöner Klaviermusik die eine oder andere angeregte Plauderei.

Ein großer Dank geht daher an ALLE, die durch ihr frühzeitiges Mitdenken und „Neu-Denken“, ihre Flexibilität und Spontaneität und ihren großen Einsatz diesen ersten Schultag trotz allem zu etwas ganz Besonderem haben werden lassen.

Almut Angele, Leitung der Grundstufe / Simone Schaberl, Organisationsteam 1. Schultag