Elternmitarbeit

Arbeitsstundenleitfaden der Montessorischule Peißenberg

Ein tragendes Element der Montessoripädagogik und wichtig für den Fortbestand unserer Einrichtungen (Schule und Kinderhaus) sind die von den Eltern zu leistenden Arbeitsstunden. Jede Familie / Alleinerziehende (egal wie viele Kinder an der Schule / Kinderhaus sind) hat zwanzig Stunden pro Schuljahr zu leisten. Für Seiteneinsteiger werden die Arbeitsstunden anteilig berechnet. Für jede nicht geleistete Stunde sind 25,--€ an den Verein zu bezahlen, da sonst externe professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden muss. Hat eine Familie sowohl in der Schule als auch im Kinderhaus Kinder, so können die Arbeitsstunden nach Rücksprache mit dem Vorstand in beiden Einrichtungen anteilig geleistet werden. Die für die Schule geleisteten Stunden sind von den Eltern selbstständig in den im UG deponierten Arbeitsstunden-Ordner einzutragen. Bitte tragen sie auch die Stunden ein, die über das geforderte Maß hinausgehen, da für uns wichtig ist, wo und wie viele Stunden geleistet werden (der Ordner wird jedes Jahr ausgewertet!). Stichtag für die Schließung des Ordners ist der letzte Schultag vor den Sommerferien. Alle bis dahin nicht geleisteten oder nicht eingetragene Stunden müssen leider in Rechnung gestellt werden. Außnahmen sind vor dem Stichtag zu beantragen. Für weitere Fragen oder Problemfälle wenden sie sich bitte an den Elternbeirat oder Vorstand.

Elternstunden - Arbeitsstunden Leitfaden (PDF)

Elternarbeit

Hier können Arbeitsstunden geleistet werden:

  • in der Klasse
  • als Elternbeirat
  • als Vorstand
  • in Arbeitsgruppen
  • bei Veranstaltungen

1. In der Klasse

  • Reinigung des Klassenzimmers (Absprache wegen Schlüssel mit Lehrer-Team, Hausmeister oder Elternbeirat notwendig)
  • Erstellen von Arbeitsmaterial auf Anforderung des Lehrer-Teams
  • Begleitung bei Ausflügen auf Anforderung des Lehrer-Teams
  • Reinigung Schullandheim auf Anforderung des Lehrer-Teams/Hausmeisters
  • Angebote von Projekten/Kursen (sie können oder wissen etwas, das sie gerne an die Kinder weitergeben möchten) in Absprache mit dem Lehrer-Team
  • Schreiner-/Näh- oder Bauarbeiten auf Anforderung des Lehrer-Teams

2. Als Elternbeirat

  • Teilnahme an einer Elternbeiratssitzung sind pauschal zwei Arbeitsstunden
  • andere Arbeiten, die anfallen, werden tatsächlich berechnet

3. Als Vorstand

  • ist man generell von Arbeitsstunden befreit

4. In den Arbeitsgruppen (Ansprechpartner sind direkt bei den Arbeitsgruppen benannt oder im Sekreatariat zu erfragen)

Arbeitsgruppen und Arbeitskreise im Überblick

5. bei Veranstaltungen, z.B.

  • Montessori-Abschlusspräsentation,
  • Advents-Basteln,
  • Einschulungsveranstaltung und 1. Schultag,
  • Sommerfest

Dank an die Schulfamilie!

Tag der offenen Tür an der Montessori Schule

November 2018

Viele Familien der Schule und zahlreiche Besucher haben diesen Novembertag zu einem gut besuchten und abwechslungsreichen Miteinander werden lassen.

Der diesjährige „Tag der offenen Tür“ war also dank der vielen helfenden Hände ein voller Erfolg. Zunächst hat uns Herr „Bst“ musikalisch ein buntes Bild dieser Jahreszeit gezeichnet, einstudiert von der Klasse Jupiter und Frau Senajova. Dann hat die diesjährige Theatergruppe der Grundstufe in einem Anspiel Maria Montessori aufleben lassen, unter der Leitung von Sonja Steinbacher.

Unsere kleinen und großen Besucher konnten eintauchen in die Vorbereitete Umgebung aller Schulstufen. Eine Fülle von Darbietungen und Ausstellungen hat diesen Tag wieder bunt, vielfältig und erlebnisreich gemacht. So wurde in den Kreativ-Räumen, in der Küche und im Bewegungsraum zum Mitmachen eingeladen. Die „Erdkinder“ haben ihren Bauwagen mit Tee und Kräuterbrot präsentiert. SchülerInnen der Oberstufe führten durchs Schulhaus. Im ganzen Haus waren die Klassentüren offen und Vertreter aller Säulen unserer Schule standen für Fragen parat. Der Kaffee- und Kuchenduft mischte sich mit würzigen Leberkäs-semmeln der Schulsanitäter-Gruppe. Als große Montessori-Einrichtung waren auch das Kinderhaus und der Hort, das „Montehaus“ vertreten. Auch der Büchertisch und die T-Shirts mit unserem Logo weckten reges Interesse. Die diesjährige Präsentation der Montessori-Pädagogik in der Runde der neuen Eltern war ebenfalls sehr gut besucht, sodass wir auch weiterhin und mit Stolz sagen können:

Montessori ist und bleibt kindgerecht und zukunftsorientiert!
                                    Monika Häberlein
                                    (Leitung Grundstufe)